Lehrausgang ins Schottenstift

Die Religionsgruppe der 5B war am 23. April 2018 im Schottenstift, welches mit über 860 Jahren Geschichte eines der ältesten Klöster Österreichs ist. Es wurde von dem Babenbergerherzog Heinrich II. Jasomirgott gegründet. In diesem auf der Freyung liegenden Kloster wirken und wohnen die Benediktiner. Zu ihren Aufgaben zählt nicht nur die pastorale Arbeit, sondern auch die Leitung des Schottengymnasiums, des Kindergartens sowie die der Wohngemeinschaft für Studenten.
An diesem Tag konnten wir eine sehr interessante Führung von P. Simeon genießen. Zuerst erklärte er uns die Geschichte des Stiftes, danach führte er uns über die romanische Kapelle in die Kirche und anschließend in die finstere Sakristei, wo wir die Gebetsgewänder (Kukullen) der Mönche betrachteten.
Durch die Gänge des Klosters stiegen wir in die Krypta hinab, wo wir uns die Grabstätte des Stiftsgründers und seiner Gemahlin Theodora ansahen.
Wir durften auch dem Mittagsgebet beiwohnen. Danach begrüßte uns Abt Johannes persönlich. Gegen Ende besuchten wir noch das Schottenmuseum mit wertvollen Kunstwerken und abschließend machtenwir einen Abstecher in den Klosterladen.
Es war für uns alle eine interessante und geistreiche Erfahrung. Diesen wundervollen Lehrausgang verdanken wir unserem Lieblingsreligionslehrer Herrn Professor Sepp.


Kristian Maric und die Religionsgruppe der 5B

  • 1
  • 10
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Service
Neu in der Schulbibliothek
Bibliotheksverzeichnis
 
Buchrezensionen