e-Learning wird am GRG 3 groß geschrieben. Für die Entwicklung und die Umsetzung von digitalen Lernszenarien (Arbeiten mit Moodle und vielen anderen Web 2.0 Anwendungen, Unterricht mit Tablets, Smartphones und in Laptopklassen) erhielten wir die Auszeichnung eeducation-Expert-Schule.

Neben den IKT-Stunden, in denen die Schüler/innen integrativ in allen Gegenständen die Nutzung des Computers lernen, sind wir auch Testcenter für den europäischen Computerführerschein (ECDL).


Tafelbild mit Aufschrift moodle.grg3.atEDV am GRg3

Der EDV-Unterricht am GRg3 gestaltet sich auf vielfätige Weise und hat in den einzelnen Schulstufen unterschiedliche Schwerpunkte.

IKT   1. - 2. Klasse
eLSA   1. - 4. Klasse 
ECDL   ab 4. Klasse
Informatik   5. Klasse
Laptopklasse   ab 6. Klasse
Wahlpflichtfach:
a. Informatik
b. Web- und Mediendesign
  ab 6. Klasse

 

IKT
Informations-
und
Kommunikations-
technologie
  eLSA-Logo   ECDL-Logo
IKT-Stunden finden in der 1. und 2. Klasse in den Stunden des normalen Unterrichts statt. Unterrichtet wird von einem Team aus Informatiklehrer und dem Lehrer des jeweiligen Gegenstandes. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei sowohl Grundsätzliches über die Arbeit am PC (Betriebssystem, Office, Schulnetzwerk), als auch fachspezifische Programme kennen.   eLSA - e-learning im Schul-Alltag

Unsere Schule ist seit Mai 2011 zertifizierte eLSA-Schule.

Ziel von eLSA ist, dass alle Schülerinnen und Schüler der Unterstuffe einer Modellschule in allen Fächern Erfahrungen mit eLearning machen und eLearning einen wesentlichen Bestandteil der Schulentwicklung darstellt.

  Der ECDL (europäischer Computerführerschein) ist ein international anerkanntes Zertifikat welches aus sieben Modulen besteht.

1. Grundlagen
2. Betreibssystem
3. Textverarbeitung
4. Präsentationen
5. Tabellenkalkulation
6. Datenbanken
7. Internet

Unsere Schule ist ein ECDL Testcenter. Dies ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern dieses Zertifikat bei uns an der Schule zu erwerben.

 

Informatik   Laptopklasse   Wahlpflichtfächer
In der 5. Klasse ist Informatik ein Pflichtgegenstand im Ausmaß von 2 Wochenstunden.
Inhalte sind die Entwicklung des Computers, das Betreibssystem, die wichtigsten Officeprogramme, sowie spezielle Programme für Mathematik (Geogebra, Derive, MathCad Prime). Ein weiterer Schwerpunkt besteht in einer ersten Anleitung zum wissenschaftliche Arbeiten.
  Eine Klasse des RG wird ab der 6. Klasse als Laptopklasse geführt. Die Schule verfügt über fünf Klassenräume, die speziell dafür ausgerüstet sind. Sie verfügen über einen Lehrer-PC, einen Beamer und eine Tonanlage. In einer Klasse wird mittels White-Board unterrichtet.   Informatik:
*) Programmieren von Datenbanken mit Delphi
*) virtuelle Rechner
*) Netzwerke

Web- und Mediendesign (fächerübergreifend: Bildnerische Erziehung und Informatik)
*) HTML und CSS
*) Webseitenerstellung
*) Bild- und Videobearbeitung

Beide Wahlpflichtfächer bieten auch die Möglichkeit zu maturieren.